Aktuell

Die Geschäftsstelle ist in den Sommermonaten JULI und AUGUST 2016 geschlossen. Wir sind per Email und Briefpost erreichbar.

 

SAVANNE 25. Mai bis 18. September 2016

Savannen gehören zu den vielfältigsten und größten Lebensräumen der Erde. Uns ist in der Regel nur ein kleiner Ausschnitt davon bekannt: Gemeinhin denken wir dabei an Landschafgten wie die Serengeti oder andere Naturparks, an weite Grasebenen mit Löwen, Zebras und Gnuherden. Savannen sind jedoch viel mehr: Wiege der Menschheit, Lebensraum, Apotheke und Speisekammer für Hunderte von Millionen Menschen. "Der" Savannenkontinent schlechthin ist Afrika, wo sich Savannen über mehr als die Hälfte der Fläche erstrecken. Die dort lebenden Menschen hängen in besonders starkem Maße von den natürlichen Ressourcen ab.

Die Ausstellung stellt diesen faszinierenden Lebensraum vor und konzentriert sich dabei auf die weniger bekannten westafrikanischen Savannen, ihre Ökologie und insbesondere die Vielfalt und Bedeutung ihrer Pflanzenwelt. Ausgehend von der Frage, wann und wie Savannen entstanden sind, wird auch ihre Rolle in der Evolution des Menschen beleuchtet und der Nutzen der Savannenpflanzen  für die Menschen erfahrbar gemacht. Im Ausblick wird über mögliche zukünftige Entwicklungen dieses Lebensraums im Kontext von Klima- und Landnutzungswandel informiert. Zudem werden mögliche Handlungsansätze zur langfristigen Erhaltung der Savanne und ihrer Schätze thematisiert.

Zu der Ausstellung wird ein vielseitiges Rahmenprogramm angeboten und ein illustriertes Sonderheft "Savanne" erscheinen.

 

Stiftung "Palmengarten und Botanischer Garten"

Ziel ist die Sicherung der grünen Oase im Herzen der Stadt und diese für die jetzige und nachfolgende Generation zu erhalten. Die öffentliche Hand ist willens und in der Lage, jährlich viel Geld in den Erhalt der beiden Gartenanlagen zu investieren. Die Grundausstattung der Stiftung - insbesondere die großherzige Eleonore Beiser, die ihr Vermögen von rd. T€ 200 dem Palmengarten vermachte und damit den Grundstock bildete - ist da, doch größere und bedeutsame Projekte und Bildungsangebote im Palmengarten und im Botanischen Garten sind nur über die Stiftung und Spendenaktionen durch die Bürgerschaft zu finanzieren. 

Wenn Sie mithelfen wollen, sind wir Ihnen sehr dankbar. 

Bankverbindung: Hauck und Aufhäuser

IBAN DE64502209000001833318

BIC HAUKDEFF

Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten Frankfurt am Main 

weitere Informationen unter:

www.palmengarten.de